Was machen wir?

Seit dem 24. November 2014 rollt der Bürgerbus durch Ostrach und seine Teilorte. Der Bürgerbus soll in Ostrach den öffentlichen Nahverkehr ergänzen sowie die Mobilität von Jung und Alt oder Menschen mit Behinderung verbessern. Der Bus ist nach einem festen und zuverlässigen Plan unterwegs - auch in den Ferien. Er fährt an fünf Tagen pro Woche und auf unterschiedlichen Routen. Die Regionen um Burgweiler und Tafertsweiler werden Montag, Mittwoch und Donnerstag bedient. Weithart und Magenbuch sind Dienstag, Donnerstag und Freitag dran. Rund um Laubbach ist der Bus Dienstag und Freitag unterwegs. Mehrmals von Montag bis Freitag dreht der Bürgerbus auch eine Ortsrunde und hält an elf Haltestellen. Egal wo Sie ein- und wieder aussteigen: die Fahrt mit dem Bus kostet einen Euro.  Die Fahrkarte bekommen Sie direkt im Bus.  

Warum ein Bürgerbus für die Gemeinde Ostrach?

Bei einer 2006 durchgeführten Befragung wurde der Wunsch geäußert, bessere Verbindungen zwischen Teilorten und Kernort Ostrach zu schaffen. Denn der Schwerpunkt des Öffentlichen Nahverkehrs liegt auf der Schülerbeförderung. Seit Anfang 2012 arbeitet ein Kreis ehrenamtlich tätiger Bürger an der Verwirklichung dieses Wunsches.  Der Bürgerbus ist für alle Mitbürger unterwegs. Besuche bei Freunden, Arzttermine, Einkauf und viele andere Dinge sind so auch ohne ein eigenes Auto möglich. Auch für Sonderfahrten steht der Bürgerbus zur Verfügung.  

Womit sind wir unterwegs?

Der Bus ist ein Mercedes-Benz Sprinter. Er hat Platz für acht Fahrgäste und ist - nach Anmeldung - zudem für den Transport von Fahrgästen im Rollstuhl gerüstet. Auch Rollatoren und Kinderwagen sind kein Problem. Technische Details: 129 PS, Klimaanlage, Erfüllung der Euro VI Norm, 6-Gang ECO Gera 360, geringer Kraftstoffverbrauch.

  • Der Bürgerbus von der Beifahrerseite
  • Der Bürgerbus von Innen
  • Der Bürgerbus von der Fahrerseite
  • Der Bürgerbus von vorne

Kommen Sie mit an Bord!

Der Bürgerbus benötigt nicht nur Fahrgäste. Er wird von der Gemeinde Ostrach finanziert, aber vom Bürgerbusverein sowie ehrenamtlichen Fahrern betrieben. Das Projekt steht und fällt daher mit dem Engagement der Bürgerschaft. Unterstützen Sie den Verein durch beitragsfreie Mitgliedschaft, als Helfer im Hintergrund, als Fahrer oder Fahrerin und sorgen Sie mit Ihrem Engagement dafür, dass der Bürgerbus ein Erfolg für uns alle wird! Die Gemeinde übernimmt die Ausbildungskosten der Fahrer. Bei Interesse melden Sie sich bei unserem Vorsitzenden Rainer Spendel.

Template by download.teglo.info